202111.15
0
0

Pflegevermächtnis und Pflichtteilsberechnung

Mit dem Erbrechtsänderungsgesetz 2015 wurde ein neues Instrument des österreichischen Erbrechts geschaffen, welches Angehörige, die den Verstorbenen gepflegt haben, besonders berücksichtigen soll. Dieses sogenannte Pflegevermächtnis bietet daher Angehörigen die Möglichkeit, Abgeltung für ihre Pflegeleistungen aus der Verlassenschaft zu erhalten.

202111.15
0
0

Selbstbestimmung oder Eheverfehlung? Schwangerschaftsabbruch ohne Zustimmung des Ehepartners

Der OGH setzte sich zuletzt mit der Frage auseinander, ob der Schwangerschaftsabbruch einer Ehefrau ohne vorheriges Einvernehmen des Ehegatten eine Eheverfehlung darstellt. Im Anlassfall erzählte die Ehegattin ihrem Ehegatten nicht, dass sie schwanger war und klärte ihn folglich auch nicht über ihren Entschluss auf, ihre Schwangerschaft zu beenden.

202105.04
0
0

Online Glücksspiel: Verluste können in vielen Fällen zurückgefordert werden

Das in Österreich herrschende Glücksspielmonopol des Staates verbietet es, Online-Glücksspiel ohne eine österreichische Glücksspiellizenz anzubieten. Wir haben im Rahmen eines Präzedentsfalles, bei dem es um einen Spielverlust von über € 700.000,- ging, gezeigt, dass es vor Gericht möglich ist, den Verlust von Online-Casinos, die keine solche Lizenz haben, zurückzufordern. Wir haben uns als Kanzlei darauf…

201811.06
0
22

Erbrecht Spanien – erben & vererben in Spanien

Da immer häufiger Liegenschaften in Spanien von Österreichern erworben werden (etwa um die Winterzeit im angenehmen Klima Spaniens zu verbringen) kommt es zu sogenannten grenzüberschreitenden Erbfällen. Nach dem Tod treten dann oftmals nicht unerhebliche Probleme im Zusammenhang mit der Verlassenschaft auf. Lesen Sie hier, wie eine spanische Erbschaft abgewickelt wird.